Case Study: Lotter24

Am Puls der Zeit zu sein – das war und ist im Technischen Großhandel ein zentraler Erfolgsfaktor. Heutzutage bedeutet das, seinen Kunden nicht nur vor Ort in den Filialen, sondern auch online ein hervorragendes Gesamtpaket zu bieten.

Dreh- und Angelpunkt dieses Handlungsfelds ist eine leistungs​fähige E-Commerce-Plattform, wie sie die Gebr. Lotter KG aus Ludwigsburg betreibt. Diese wurde zum Jahreswechsel rundum erneuert und bietet nun eine höhere Leistungsfähigkeit, zahlreiche neue Funktionen und eine optimierte Benutzeroberfläche.

Die Idee, E-Commerce als strategisch entscheidend zu betrachten, ist an sich nicht neu.

Das Handelshaus hat bereits vor zehn Jahren die Weichen gestellt und den Lotter Onlineshop in Betrieb genommen. Zwischenzeitlich hat das Thema rasant an Fahrt aufgenommen: Immer mehr Kunden wissen die Vorteile des Internets zu schätzen und kennen sich entsprechend in diesem Gebiet aus. Die Ansprüche an Onlineshops sind also gestiegen. Für das Management der Gebr. Lotter KG war klar: Die neue E-Commerce-Plattform muss in allen Belangen mehr können – mehr an Leistung, mehr an Service.

Vor rund einem Jahr hatten die Entwicklungsarbeiten begonnen. Beteiligt waren dabei neben der Lotter-EDV die IT-Dienstleister VLEX Solutions (Warenwirtschaft UPOS) und scireum (Shopsystem SellSite Enterprise).

Die Basis für lotter24 ist die E-Commerce Plattform SellSite von scireum, die sich unter anderem bereits im Lotter Werkzeug-Shop bewährt hat. Konzeptionell wurden drei Hauptziele umgesetzt:

  1. Ein zeitgemäßer Onlineshop mit schneller Suchfunktion und klarem Design. Dazu gehört heutzutage auch eine entsprechende Unterstützung der zunehmend verbreiteten mobilen Endgeräte (Tablets, Smartphones). Die Scanner-App LoScan steht sowohl für Apples iOS als auch für Android zur Verfügung und bietet hier die Schnittstelle vom Kunden-Smartphone zum Lotter-Shop.
  2. Customer-Self-Service: Die Kunden sollen im Onlineportal eigenständig Informationen abrufen können, die bisher telefonisch oder schriftlich angefragt werden mussten. Das bedeutet Zugriff auf Rechnungen, Angebote, Ausschreibungen, Aufträge, Lieferscheine, Gutschriften und Offene Posten. Ein Highlight ist die Belegverfolgung, die sämtliche zusammenhängenden Belege in einer grafischen Darstellung aufbereitet zeigt.
  3. Direkte Anbindung der Kunden-Softwaresysteme an die neue Plattform: Zum Beispiel per OCI-Schnittstelle (industrielle Beschaffung) oder IDS Connect (Beschaffung über Handwerkersoftware).

Rund vier Monate nach dem Launch ist man sowohl bei Lotter, als auch auf Kundenseite hochzufrieden. Die harten Fakten zeigen, dass hier ins Schwarze getroffen wurde: Zugriffe, Bestellungen, Umsätze – alle betriebswirtschaftlich relevanten Kennzahlen sind im Vergleich zum vorherigen Onlineshop signifikant gestiegen. Hinzu kommen weiche Faktoren, wie das positive Feedback der Kunden und eine spürbare Entlastung im Innendienst.

Gebr. Lotter KG, Ludwigsburg

Lotter gehört als Familienunternehmen mit langer Tradition zu den führenden Großhändlern in Baden-Württemberg. Im Mittelpunkt steht die Zufriedenheit der Lotter Kunden aus Handwerk, Industrie und öffentlicher Hand.

Die Case Study als

Blätterversion
PDF

„Wenn wir von E-Commerce sprechen, dann ist damit nicht nur der Umsatz gemeint – wir sprechen von Serviceleistungen. Das bedeutet konkret: Das Anbieten von relevanten Informationen, die unsere Kunden bei ihrer täglichen Arbeit unterstützen. Diese müssen leicht verfügbar und optimal aufbereitet sein – dann erzeugen sie echten Nutzen. Dieses Ziel haben wir mit Lotter24 erreicht.“

Dr. Ralf von Briel, Geschäftsleitung Gebr. Lotter KG

„Welche Eigenschaften hat ein Produkt? Was kostet es? Ist es am Lager? – Diese Informationen muss heute jeder Onlineshop liefern. Unser Anspruch war es aber, diesen Standard deutlich zu übertreffen. Deshalb haben wir uns im Vorfeld die Anforderungen auf Kundenseite genau angeschaut und diese gezielt umgesetzt. Wir haben beispielsweise Sortimente nach Varianten gruppiert und mit Merkmalen versehen, was für Übersicht sorgt und ein schnelles Finden der passenden Artikel ermöglicht.


Auch neu ist die komplette Integration von Abrufaufträgen und die Anzeige von Zubehörartikeln. Dazu kommt das große Thema Customer-Self-Service. Unsere Kunden loggen sich ein und haben Zugriff auf alles, was für sie wichtig ist. Einen Rechnungsnachdruck zu besorgen, ist nicht mehr wie früher mit einer Wartezeit verbunden – man ruft ihn einfach online selbst ab.


Lotter24 ist eine komplette Informationsplattform für unsere Kunden, die leicht zugänglich ist und viel leistet.“

Roland Steng, Leiter Geschäftsentwicklung, Gebr.Lotter KG